Praktische Ausbildung

Die Praktische Ausbildung ist Teil der vertieften Ausbildung und dient dem Erwerb sowie der Vertiefung von Kenntnissen und praktischen Kompetenzen bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen. Hier führen Sie selbst Verhaltenstherapie, unter Supervision, mit Kindern und Jugendlichen unter Einbezug der Bezugspersonen durch.

 

Diese Behandlungen werden Ihnen anteilig (40%) von uns rückvergütet!

Zudem erhalten Sie von uns zur datenschutzsicheren Dokumentation in einer elektronischen Krankenakte, Patientenverwaltung sowie Videosupervision und -feedback kostenlos ein institutseigenes Notebook für die Zeit der Praktischen Ausbildung.

 

Die Praktische Ausbildung  umfasst

  • mind. 600 Behandlungsstunden mit mindestens sechs Patient*innen,
  • unter mind. 150 Stunden Supervision,
  • an unserer Institutsambulanz, der Lehrpraxis der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Uniklinikums Dresden oder in allen kooperierenden Lehrpraxen.

Mit Blick auf den Ausbildungsabschluss müssen sechs anonymisierten Falldarstellungen erbracht werden.