Finanzierung

Kosten

Die Ausbildung an unserem Institut ist komplett refinanzierbar!

  • 14.235 Euro bzw. 15.135 Euro ohne Mitgliedschaft bei der DGVT (Stand 01/2020)
  • Einzelsupervision: 50 Stunden x 100 Euro = 5000 Euro
  • Anmeldegebühr zur staatlichen Prüfung = ca. 250 Euro
  • Fahrt- und Unterbringungskosten zu den Gruppenselbsterfahrungsseminaren tragen Sie selbst. (4 x ca. 150 Euro)


Refinanzierung

Die oben genannten Kosten werden i. d. R. vollständig durch entsprechende Einnahmen während der Praktischen Ausbildung gedeckt, da wir die Therapieerlöse anteilig an die Ausbildungsteilnehmer*innen rückvergüten (>20.000€).
Während der Praktischen Ausbildung werden von den Ausbildungsteilnehmern*innen supervidierte Therapien nach Richtlichenverfahren durchgeführt. Die Vergütung einer regulären Therapiestunde unterliegt den jeweiligen Verträgen mit den Kassen und kann daher nicht zugesichert werden.

  • während der Praktischen Ausbildung durch Therapiestunden
  • ca. 600 Stunden vergütet d.h. >20.000 Euro


Besonderheiten am Ausbildungszentrum Dresden

  • fachlich besonders qualifizierte Dozenten*innen und Supervisoren*innen mit langjähriger praktischer Erfahrung
  • Sowohl 3-jährige als auch 5-jährige Ausbildungsdauer (sonst üblicherweise nur 3-jährige Ausbildungsdauer möglich) inkl. Theorieausbildung an den Wochenenden (Fr. 13 – Sa. 17 Uhr) –> Ausbildung neben der Berufstätigkeit möglich
  • für die Praktische Tätigkeit und Praktische Ausbildung Kooperationsvereinbarungen mit weiteren Praxiseinrichtungen in über zehn Bundesländern
  • faire Rückvergütung im Rahmen der Praktischen Ausbildung
  • Unterstützung i.S. eines flexiblen Ausbildungsablaufs, z.B. bei Schwangerschaft, Promotion oder veränderten Lebensumständen
  • weitreichende Vernetzung im Versorgungs-, universitären sowie berufspolitischen Bereich
  • intensives Therapietraining (teilweise im Rahmen von Forschungsprojekten) mit vielfältigen Intervisionsmöglichkeiten
  • Zusatzseminare zur Vorbereitung der Abschlussprüfung
  • die Möglichkeit zur begleitenden Promotion sowie zur Ergänzungsausbildung zum*zur Psychologischen Psychotherapeuten*in (PP) (nur für Psychologen*innen)

Aktueller Flyer